Hof Stegemann - Steinfurt

Aus der Region - für die Region

Unser Hof

Tiere sind unsere Existenz

»Ich habe den Hof schon früh
an meinen Sohn übergeben. Weil
ich wollte, dass er ihn langfristig sichert.
Heute nennt man das wohl nachhaltig.«

Franz Stegemann

Wir bewirtschaften im Münsterland einen durchschnittlich großer Schweinebetrieb für Sauen und Eber. Unsere Ferkel beziehen wir von einem örtlichen Züchter. Rund 120 Tage bleiben die Tiere bei uns auf dem Hof. Zur Mast bekommen sie Futter, das wir zu 75 % auf unseren eigenen Äckern anbauen.

Zwei Mal im Leben werden unsere Schweine transportiert: wenn sie als Ferkel zu uns kommen und wenn wir sie nach der Mast zum Schlachthof fahren. Dort sind wir übrigens fast immer die ersten – nicht, weil wir gerne so früh aufstehen, sondern weil es früh morgens am besten für die Tiere ist.

Außerdem halten wir 1.200 Hühner zur Eierproduktion. Sie leben in großen Volieren, die mit Sitzstangen sowie speziellen Matten für die Legenester eingerichtet sind. Das Einsammeln der Eier ist die »hoheitliche« Aufgabe von Franz Stegemann. Mit über 80 Jahren pflegt er dieses Ritual immer noch täglich. Die Eier verkaufen wir in unserem Hofladen, liefern sie aber auch aus: jeden Donnerstag in Borghorst und alle zwei Wochen dienstags in Burgsteinfurt.

Initiative Tierwohl – Wir sind bereit!

Tiere sind unser Lebensunterhalt. Geht es ihnen gut, geht es auch Ihnen und uns gut. Deshalb haben wir uns bei der »Initiative Tierwohl« beworben. Dazu mussten wir bestimmte Kriterien erfüllen. Diese Tierwohl-Kriterien sind eine Kombination aus Muss- und Kann-Bestimmungen. Das heißt: bestimmte Grundanforderungen zur tierschutzgerechten Haltung, Hygiene und Tiergesundheit sind verpflichtend. Darüber hinaus haben wir die Möglichkeit, weitere freiwillige Maßnahmen zu ergreifen.

Erstmals beteiligen sich bei dieser Initiative auch die Einzelhandelsketten an den Kosten für die bessere Haltung von Tieren: Sie zahlen dazu in einen Fonds ein, aus dem die Maßnahmen finanziell unterstützt werden und damit die Kosten der Landwirte honoriert. So können wir auf Ihre Bedürfnisse nach tiergerecht und nachhaltig produzierten Lebensmitteln eingehen – und wettbewerbsfähig bleiben.

Zu den verpflichtenden Maßnahmen für die Schweinemast gehören:

  • die Teilnahme an einem Schlachtbefund-Datenprogramm
  • ein regelmäßiger Stallklima-Check durch externe Experten wie z.B. Auditoren
  • ein regelmäßiger Tränkewasser-Check durch externe Experten wie z.B. Tierärzte
  • dokumentierte Nachweise über ausreichendes Tageslicht in den Ställen

Darüber hinaus haben wir folgende individuelle Maßnahmen ergriffen:

  • 20 % mehr Platz als gesetzlich vorgeschrieben
  • keine chirurgisch kastrierten Eber
  • eine aktive Luftkühlung aller Stallbereiche 
  • offene Wassertränken
  • Scheuermöglichkeiten, an denen die Tiere auch ihren Rücken scheuern können.

Sobald wir bei der »Initiative Tierwohl« beteiligt sind, werden wir Sie informieren. Für uns bedeutet dies dann zusätzlichen Prüfungen von externen Experten, Tierärzten oder Auditoren. Da wir die Tierwohl-Maßnahmen bereits für unsere Bewerbung bei der Initiative umgesetzt haben, können Sie schon jetzt sicher sein, dass es den Tieren bei uns auch wirklich gut geht.

 Unser Hofladen


Zum HofladenIn unserem Hofladen werden neben Fleisch und Eiern von unseren eigenen Tieren auch vielfältige Obst- und Gemüsesorten angeboten. Je nach Saison und immer frisch.

Weiterlesen...

 Weihnachtsbäume


Weihnachtsbäume von Hof StegemannWir produzieren auf unserem Land eigene Weihnachtsbäume verschiedener Sorten.
Überraschen Sie Ihre Familie mit einem Ausflug und wählen Sie Ihren Weihnachtsbaum selbst aus.

Weiterlesen...